Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  

Auf dem Burgenwanderweg die Herbstsonne genießen

Die Felder sind beerntet, die Blätter an den Bäumen färben sich bunt und morgens grüßen die ersten Herbstnebel ... Freunde lauer langer Sommernächte sind traurig, doch für Wanderer beginnt eine der schönsten Jahreszeiten, denn im Herbst scheint sich die Natur noch einmal mit allergrößter Kraft vor dem Winter aufzubäumen und präsentiert sich in den tollsten Farben. Also die Wanderschuhe geschnürt und nix wie raus an die frische Luft!

Wir empfehlen heute eine Tour auf dem Burgenwanderweg. Vom Bahnhof Bad Belzig aus geht es auf 18 Kilometern durch eine abwechslungsreiche Landschaft nach Rädigke. Mit der Burgenlinie (www.burgenlinie.de) kommen Sie zurück zum Bahnhof Bad Belzig.

Vom Bahnhof geht es zunächst über eine Brücke zum Kunstwerk Axis Mundi 2 - es sei denn, Sie möchten an der Burg Eisenhardt starten. Dann folgen Sie der Ausschilderung zur Burg und starten dort auf dem Burgenwanderweg Richtung Burg Rabenstein. Dann gelangen Sie wenig später zum Kunstwerk und können unterwegs vom Presseberg eine schöne Aussicht auf die Stadt genießen.

Sie wandern anschließend entlang der "Flämingtoskana" zur der Steilen Kieten, eine der flämingtypischen Trocktäler, hier Rummeln genannt. Sie entstanden am Ende der letzten Eiszeit, als sich die Schmelzwasser ihren Weg suchten.

Über eine typische Feldsteinstraße erreichen Sie Kranepuhl (der Name soll Kranichpfuhl bedeuten) mit einer sehr schönen Feldsteinkirche. Weiter geht es in Richtung Buchholz, vorbei am Schleiereulenturm, einer ausgedienten Trafostation. Der Weg führt Sie nun durch Kiefernwald bis zum Klinkeberg. Mit etwas Glück haben Sie unterwegs vielleicht ein "buhoo" oder "uhjuu" gehört, denn Sie wandern hier durch das Jagdrevier des Uhus. Von hieraus können Sie schon Lühnsdorf erkennen. Auf dem Weg dorthin überqueren Sie mehrfach den Lühnsdorfer Bach und erreichen Lühnsdorf. Sie können sich dort im Landhaus Alte Schmiede stärken, ehe Sie den letzten Abschnitt nach Rädigke in Angriff nehmen. Wenn Sie nicht mehr weiterlaufen möchten, können Sie auch in Lühnsdorf in den Burgenbus einsteigen.

Infos zur Etappe und zum GPX-Track

 
Logo Tourismusverband Fläming

Kontakt zum
Naturparkzentrum
Mo-So 9-17 Uhr geöffnet
Tel. 033848 60004
E-Mail: info@flaeming.net

 

Veranstaltungssuche

 
 

Wettervorhersage für Bad Belzig

AktuellKlar5 °C

Fr. 16.11.2018Sonnig0/7 °C

Sa. 17.11.2018Sonnig-3/5 °C

So. 18.11.2018Meist bewölkt2/4 °C

Webcam

Aktuelles Wetterbild aus Raben